• zwei2er.jpg
  • wandervierer.jpg
  • gb-gh.jpg
  • zweizweier.jpg
  • rhein.jpg
  • barke2.jpg
  • moritz.jpg
  • loiusa.jpg
  • daemmerung.jpg
  • dreizweier.jpg
  • christian.jpg
  • wanderfahrt.jpg
  • AH-wfBA.jpg
  • konditrng2.jpg
  • damenzweier2.jpg
  • mainktabends.jpg
  • lenaheller.jpg
  • bbreg18.jpg
  • drabo11.jpg
  • vierermit.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

Mi Nov 09 @19:30 - 10:00PM
Ausschusssitzung
Sa Nov 19 @10:00 - 05:00PM
Bootshausreinigung + Herbstevent
Sa Jan 14 @18:00 - 10:00PM
Neujahrsempfang
Mi Feb 15 @19:30 - 09:00PM
Ausschusssitzung
Fr Mär 24 @19:30 - 09:00PM
Jahreshauptversammlung
Sa Apr 01 @10:00 - 01:00PM
Bootshausreinigung
So Apr 02 @09:00 - 01:00PM
Anrudern

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Damenwanderfahrt vom 07.- 09.09.2012

Wanderfahrt auf der Donau

Unsere diesjährige Wanderfahrt führte uns zur Donau. Zehn Damen und ein Herr - Else und Amelie Kümmel, Sonja Hering, Anja Niedermeyer, Sabine Speer, Hildegard Walther, Ellen Rüdinger, Irene Wiedemer, Margot Junker sowie Inge und Wolfgang Schwitalla - machten sich am Freitag bei sonnigem, warmen Wetter mit den Booten Bacchus und Reheuser auf den Weg nach Neustadt a.d. Donau.

 

Bei der Flussmeisterstelle gibt es eine gute Einstiegsstelle und der Hänger konnte sicher geparkt werden. Übernachtet haben wir in Kelheim im Gasthof Berzl direkt am Altmühltor. Ein Teil der Mannschaft war untergebracht in einer Ferienwohnung, die sich gut für den abendlichen Hock anbot. Nach dem Abendessen genossen wir den lauwarmen Sommerabend auf dem Balkon. Nur eine Ruderin war so müde, dass sie das Sofa vorzog. Am Samstag starteten wir um 8.00 Uhr in Kelheim. Eine junge Lady überraschte uns mit lackierten Nägeln in Vereinsfarben. In Neustadt wurden beide Boote zügig zu Wasser gebracht. Die erste Strecke bis Kloster Weltenburg bietet eine Flusslandschaft mit Auwäldern. Die Strömung ist sehr stark, wir und eine fremde Männergruppe, sind allein auf dem Fluss. Andere Wochenendwassersportler sind nicht zu sehen. Das ändert sich in Weltenburg. Am Kiesstrand machen wir Mittagsrast. Der Ort ist voller Touristen, die die Klosteranlage besichtigen, auf der Donau mit Booten fahren oder im Wasser schwimmen. Eine Besichtigung der Kirche war nicht möglich, da gerade eine Trauung stattfand.

 

Nach der Mittagspause ging es weiter durch den Donaudurchbruch. Aufpassen musste man auf die Ausflugsschiffe, die starke Strömung, Kanus und Schwimmer. Aber beide Boote kommen gut durch die Engstelle. Bis Kelheim wird die Donau voll für Freizeitaktivitäten genutzt. Nach Kelheim wird es ruhiger. Es beginnt die Bundeswasserschifffahrtsstraße. Beiderseits des Flusses die Donauauen und kleine Ansiedlungen. Einige Jachthäfen sind eingerichtet. Bei dem schönen Wetter sind viele Motorboote - auch mit Wasserskifahrern - unterwegs, die rasant an uns vorbeifahren. Bei Bad Abbach teilt sich das Wasser. Wir halten uns links und befahren den Schifffahrtskanal. Nach Poikam gibt es eine Bootsschleuse. Hier endet nach 34,7 km die Tagesetappe. Wir haben Glück. Ein vorbeifahrender Radfahrer zeigt am Aussteigemanöver Interesse und hilft uns die Boote aus dem Wasser zu heben und zur anliegenden Wiese zu tragen. Anschließend kehren wir nach Kelheim zurück.

 

Der Abend klingt wieder auf dem Balkon der Ferienwohnung aus. Am Sonntag scheint wieder die Sonne und gegen Mittag wird es heiß. Die Fahrt geht heute bis zum Ruderverein Regensburg, 14,5 km entfernt. Wieder begleiten uns die Donauauen und einige kleine Ortschaften. Wir müssen auf Schwimmer und Motorboote aufpassen. Erstaunlich wenig Schiffe für den Güterverkehr sind unterwegs. In Regensburg erwartet uns bereits Dominik Weimann. Es gibt bei der Brotzeit auf der Terrasse des Bootshauses viel zu - 29 - erzählen. Anschließend werden die Boote aufgeladen und es geht zurück nach Kitzingen. Die Ruderfahrt auf der Donau hat allen Spaß gemacht. Danke an Margot für die Organisation und an Thomas Kern, der den Bootstransport mit dem Kümmelbus übernahm.

 

Inge Schwitalla 

 

Dank an unsere Sponsoren